26. Jahreshauptversammlung

06.03.2015

Rückblick auf ein spannendes 2014 mit der Kommunalwahl im März und einen Ausblick auf das, was 2015 geplant ist, bei der 

26. Jahreshauptversammlung der FWG Goldbach e.V.
am 06.03.2015 um 19.30 Uhr
im Saal des Landgasthauses „Adler"

Anwesend: 34 Mitglieder
Mitgliederstand per 31.12.2014 - 178 -

Mit den Worten: „Hiermit eröffne ich unsere diesjährige Jahreshauptversammlung – die 26. in der Geschichte der Freien Wählergemeinschaft Goldbach e.V. – und darf Sie alle im Namen der Vorstandschaft herzlich willkommen heißen", leitete der 1. Vorsitzende Martin Giegerich satzungsgemäß die Mitgliederversammlung ein.

Des Weiteren stellte er die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit fest. Auch die Tagesordnung wurde von der Mitgliederversammlung ohne Beanstandung angenommen.

Ein herzliches willkommen rief er unseren beiden Ehrenvorsitzenden Erwin Albert und Hinrich Hofer, den Ehrenmitgliedern Hans Bahmer und Waldemar Weidner, unserem 1. Bürgermeister Thomas Krimm sowie den Gemeinderätinnen und -räten zu. In weiteren Grußworten brachte er seine Zufriedenheit über das zahlreiche Erscheinen zum Ausdruck.

Bevor man in die Tagesordnung einstieg, gedachte man den verstorbenen Mitgliedern des vergangen Jahres.

Mit einer Powerpoint-Präsentation ließ man das Jahr 2014 nochmals Revue passieren.
Die 2. Vorsitzende Sandra Rußmann schilderte passend zu den Fotos die letztjährigen Vereinsaktivitäten. Neben der Neujahrs-Wanderung, dem 1. Kulturfrühstück im Haus Effata, dem Flohmarkt, Kaffeeklatsch im Seniorenheim und Goldbach glänzt, wurde auf das wunderschöne Sommerfest hingewiesen, das erstmals auf dem Vereinsgelände der Angler stattfand. Neben dem tollen Wetter, „Sonne pur", konnte man den kulinarischen Genüssen, nämlich frisch geräucherten Forellen, frönen. Wunderschön Stunden, so hörte man - unisono.

Nun übernahm der 1. Bürgermeister Thomas Krimm das Wort. Vom Wahlausgang betrachtet, konnte man nicht zufrieden sein, so Krimm in seinen Eingangsworten. Man hat sich ja in der Zwischenzeit genug Gedanken gemacht warum, weshalb. Eine Antwort hierauf gibt es nicht und auf Vermutungen kann man kein Ergebnis festmachen. Es ist nur erstaunlich, dass der in den letzten 12 Jahren noch nie dagewesen Wandel, der hauptsächlich durch Initiativen der Freien Wähler in Goldbach vollzogen, nicht honoriert wurde. Trotzdem und deshalb werden wir in unserem Elan und Ideen nicht nachlassen und Goldbach weiter voranbringen. Weiter erinnert er an die im letzten Jahr vollzogenen und abgeschlossenen baulichen Tätigkeiten. Weitere Gesprächspunkte waren das Mehrgenerationenhaus, die Ortskernsanierung, sowie die Ortsanbindung „Lache" die in diesem Jahr fertiggestellt werden wird. Ein weiterer Faktor in seinen Ausführungen war die Unterbringung der Asylbewerber und das neu angestoßene Projekt „Goldbach 2030".

Anschließend gab Schatzmeisterin Alexandra Fuchs der Versammlung einen detaillierten Bericht über die wirtschaftliche Lage des Vereins. Natürlich schlugen 2014 enorme Ausgaben im Wahlkampf zu Buche.Dennoch stellte sie fest, dass wir für unsere Aktivitäten in und für Goldbach finanziell gut aufgestellt seien.

Die Revisoren Herbert Bauer und Thomas Michenfelder bescheinigten unserer Schatzmeisterin eine einwandfreie, transparente und nachvollziehbare Kassenführung, so dass nach der Aussprache der kompletten Vorstandschaft einstimmig Entlastung erteilt werden konnte.

Schriftführerin Cindy Reißing gab noch die Termine für das kommende Jahr bekannt.

In seinen Schlussworten dankte der 1. Vorsitzende Martin Giegerich allen für die gute Zusammenarbeit. Insbesondere richtet er ein großes Dankeschön an die Mitglieder des Festausschusses und an allen Helferinnen und Helfern die bei allen Vereinsaktivitäten tatkräftig mitgeholfen haben.

Sitzungsende gegen 21.00 Uhr.

Goldbach, den 08.03.2015
gez.
Peter Zobel
Geschäftsführer