Aktuelles

Neuigkeiten der Freien Wähler Goldbach

Neues aus dem Gemeinderat

Die letzte Sitzung des Jahres ist traditionell geprägt von Beratungen und Beschlussfassungen der Budgets der einzelnen Ressorts der Marktgemeinde Goldbach. Die schrittweisen Einführung der Budgets in allen Bereichen der Kommune vor einigen Jahren, führte zu einem effizienten und zeitgemäßen Arbeiten der jeweiligen Ressortverantwortlichen und hat sich eindeutig bewährt. 

Die Beratung und Beschlussfassung über die Defizitübernahme für die Goldbacher Kindergärten für das Jahr 2019 stellt ebenfalls ein Automatismus zum Ende eines Kalenderjahres dar. Die Gemeinde Goldbach blickt stolz auf ihren gemeindlichen und die kirchlichen Kindergärten, die bestens aufgestellt sind. Jedes Kind in Goldbach erhält einen Kindergartenplatz und gemeinsam mit dem freiwilligen Zuschuss der Gemeinde und dem Zuschuss über 100 Euro pro Monat und Kind vom Land Bayern ist der Kindergartenbesuch für 3- bis 6-jährige Kinder in Goldbach faktisch kostenfrei. Sicherlich keine Selbstverständlichkeit in bayerischen Kommunen und eine Erwähnung wert!

Der Kindergarten St. Christopherus wurde aufgrund der erfreulich gestiegenen Zahl der Kindergartenkinder um 2 Gruppen erweitert. Die entstandenen Mehrkosten im Vergleich zur Planung , die auch aus der konjunkturellen Hochlage im Bausektor resultieren, werden besprochen und die Kostenübernahme durch den Markt Goldbach garantiert.

Bei Großprojekten wie der Generalsanierung des Waldschwimmbades ergeben sich hinsichtlich der Planung immer wieder Notwendigkeiten, Plan und Realität anzupassen. So stellten die verantwortlichen Architekten fest, dass die Bestandsplanung nicht mit der tatsächlichen Ausführung übereinstimmt und die weitere Vorgehensweise dementsprechend modifiziert werden muss. Herr Marhöfer als Hauptverantwortlicher unterrichtet den Marktgemeinderat diesbezüglich.

Sicherlich interessante Punkte, für die es sich lohnt, am Freitag Abend ins Rathaus zu kommen!

Wir freuen uns jedenfalls über jeden Besucher und jede Besucherin und wünschen allen Goldbacherinnen und Goldbachern schon jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr! Wir werden uns auch im neuen Jahr bemühen, für Goldbach stets das Beste im Auge zu haben und dementsprechend zu entscheiden!

Sandra Rußmann, Fraktionssprecherin 

Im Jubiläumsjahr hat „Goldbach geglänzt“  wie noch nie

Hatte es noch tags zuvor und in der Nacht geregnet, war uns der Wettergott zu den Aufbauarbeiten und während dem Ablauf von „Goldbach glänzt“ am Samstag, den 1. Dezember wohlgesonnen. Trotz verhangener Wolkendecke konnten wunderbare Stunden bei angeregten Gesprächen erlebt werden.

Mit Stolz stellen wir fest, „Goldbach glänzt“, jährte sich zum 17. Mal und hat kein bisschen von seiner Anziehungskraft verloren. Im Gegenteil, noch mehr Kinder als all die Jahre zuvor, wuselten vor der Bühne herum und erwarteten mit Spannung die Ankunft des Nikolauses.

Doch bevor es soweit war, mussten ab 10.00 Uhr unsere Mitglieder kräftig zupacken. Beginnend mit dem Hütten- und Bühnenaufbau, sowie den Vorbereitungen für den Verkauf von Glühwein, Waffeln und heißen Maronen. Viele fleißige Hände hatten ständig zu tun, um den Ansturm zu bewältigen. Wir bedanken uns bei allen Besucher/innen für ein großartigen „Event“ auf dem Vorplatz des alten Feuerwehrhauses.

Zum jährlichen Ambiente gehört auch unser kleiner Streichelzoo für dessen Dasein unser Ehrenvorsitzende Erwin Albert verantwortlich zeichnet, sowie für das komplette musikalische Programm auf der Bühne. Vielen herzlichen Dank Erwin für all deine Großzügigkeit. Gegen 16.00 Uhr füllte sich langsam der Platz der bereits mit Waffel-, Glühwein- und Bratwurstduft überzogen war. Mit kurzen Worten begrüßte unsere 1. Vorsitzende Alexandra Fuchs die Besucher und wünschte ihnen wunderschöne Stunden im Kreise der FWG. Auch Bürgermeister Thomas Krimm fand einladende Worte, insbesondere an unsere französischen Freunde aus Courseulles  gerichtet, die mit einem eigenen Stand und kulinarischen Leckereien vor Ort waren.

Die Feldkahler Alphornbläser übernahmen wie bereits die Jahre vorher mit weihnachtlichen Klängen die Eröffnung des kleinen aber feinen Zusammentreffs. Kulinarische, sowie mit weihnachtlichen Artikeln bestückte Verkaufsstände erwarteten die Besucher. Des Weiteren trugen die Jugendmusiker der „Goldbacher Musikanten“ (eine tolle „Jungendkapelle“) mit ihrem Dirigenten Herbert Schäfer und ihren weihnachtlichen Musikbeiträgen zum Gelingen dieser Begegnungen bei. Besonders zu erwähnen sind auch die Instrumentalbeiträge, insbesondere das „Ave Maria“  von Benjamin Bächler (Bundessieger 2018 „Jugend musiziert“) mit seinem Saxophon begleitet auf der Trompete von seinem Bruder Andreas (mehrmaliger Bayernsieger im Solo und Duett) und seiner Musiklehrerin Claudia.

Alexander Meister, 1. Vorsitzender des Gewerbeverbandes verteilte wieder die Spende aus dem Losgewinn des Herbstmarktes an die Leiterinnen der Kindergärten des Jugendhauses und der offenen Ganztagsschule mit je 200.- €.

Gegen 18 Uhr begrüßte unser Nikolaus (Mitglied Boris) aus dem Fenster des Feuerwehrhauses alle Anwesenden, insbesondere aber die wartenden Kinder, mit weihnachtlichen Gedanken. Danke sagen wir deshalb auch unserem „Nikolaus“, der mehr als 120 Weihnachtspäckchen an all die drängende Kinderschar übergeben durfte.

Zum Ausklang von „Goldbach glänzt“ bewies Gaetano Bergmann, Enkel von Erwin Albert, seine musikalisches Können und hielt die Anwesenden mit Gesang und Gitarrenklänge bei bester Laune. Warm ums Herz wurde es allen Anwesenden zur späten Stunde, nachdem er sein Schluss-Song „Großvater“ seinem Opa „Erwin“ widmete.

Ohne hilfreiche Hände funktioniert kein Fest und ein solches Zusammentreffen käme nicht zustande. Deshalb ein dickes Dankeschön dem Festausschuss, allen Helfern und allen Mitwirkenden vor und hinter der „Bühne“, die zum Gelingen dieser vorweihnachtlichen Stunden beigetragen haben.

Goldbach, den 02.12..2018
gez. Peter Zobel, Geschäftsführer

Goldbach Medaille für Sandra Rußmann

Herzlichen Glückwunsch unserer Fraktionssprecherin Sandra Rußmann zur verdienten Auszeichnung mit der Goldbach Medaille am 9. November 2018.

Die Goldbach Medaille wurde 1982 durch einen Beschluss im Marktgemeinderat geschaffen und wird an Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Kriterien dafür sind unter anderem langjährige und erfolgreiche Tätigkeit im öffentlichen und politischen Leben. Über die Ehrung entscheidet der Marktgemeinderat mit einer Mehrheit von mindestens 2/3 der stimmberechtigten Mitglieder.

Weiterlesen ...

Das Votum für Sandra Rußmann fiel im Marktgemeinderat einstimmig aus, denn sie erfüllt die Kriterien vollumfänglich und übt seit 2002 ihre Tätigkeit im politischen Leben mit viel Engagement und Herzblut aus – und dabei immer verbindlich und verbindend. Ihre Politik hat dabei immer ein Ziel: das Wohl von unserem Goldbach! Der politische Mitbewerber ist dabei kein Gegner, der bekämpft werden muss, sondern sie sieht ihre Arbeit als Wettstreit der Ideen, der zu zu einer gemeinsamen Strategie des Gremiums führen soll.

Ihre politische Vita: * 2002 wurde sie bei der Kommunalwahl in den Marktgemeinderat gewählt und 2008 und 2014 mit großem Zuspruch in ihrem Amt bestätigt. * Seit 2002 gehört Sie dem Aufsichtsrat des Elektrizitätswerkes Goldbach-Hösbach an. Hier kommen ihr die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse aus ihrer Lehrtätigkeit zugute. * Von 2002 bis 2014 war sie Vorsitzende des Rechnungsprüfungsauschusses, seit 2014 ist sie stellvertretende Vorsitzende. * Der Finanzausschuss kann seit 2002 auf ihre Kompetenz zählen. * Seit 2014 führt sie als Fraktionssprecherin die Fraktion der Freien Wähler im Marktgemeinderat

.

Alle Termine im Überblick

Save the date … hier immer aktuell die nächsten Veranstaltungen und Termine im Überblick.

Veranstaltungen

06.01. Neujahrswanderung – Treffpunkt 15 Uhr 
20.01.
 Kulturfrühstück ab 10.30 Uhr im Haus Effata
23.03. Seniorenkaffee – Treffpunkt 13.30 Uhr im Seniorenheim
05.04. Jahreshauptversammlung um 19.30 im Kegelzentrum am Dormes
25.05. Schnäppchen bei Häppchen – Flohmarkt am alten Feuerwehrhaus ab 16 Uhr
27.07. Sommerfest für Mitglieder ab 17 Uhr
30.11. Goldbach glänzt – Adventstreff am alten Feuerwehrhaus ab 16 Uhr 

Stammtisch jeweils ab 20 Uhr

12.12. im Rigatoni

Willkommen sind alle Mitglieder und interessierte Bürger. In diesem Rahmen können Sie uns bei unserer politischen Arbeit unterstützen, indem Sie Anregungen geben, Grundgedanken in den Raum stellen, oder mitunter auch Probleme ansprechen. Daneben soll allerdings das gesellige Beisammensein nicht zu kurz kommen. Im Anschluss an die Fraktionssitzung stoßen unsere Fraktionsmitglieder dazu.

Sitzungs-Termine

Marktgemeinderat – 2. Freitag jeden Monats um 19 Uhr
Bau- und Umweltausschuss – 3. Montag jeden Monats um 17 Uhr
Hauptverwaltungs- und Personalausschuss – 4. Mittwoch jeden Monats um 17 Uhr
Ausschuss für Jugend, Familie, Kultur, Sport, Soziales und Ortsjubiläum – 
1. Mittwoch jedes geraden Monats um 17 Uhr
Finanz- bzw. Rechnungsprüfungsausschusses – werden je nach Bedarf einberufen,
wir informieren Sie im Mitteilungsblatt

Sommerfest 2018

22.09.2018

Nach wochenlangen heißen Sommertagen, lies uns nur das Wetter im Stich und bescherte uns leichter Regen und unangenehme „Kühle“. Trotzdem fanden mehr als 40 Mitglieder, Freunde und Gönner den Weg an die Anglerhütte um bei angeregten Gesprächen, lauwarmen frisch aus dem Grill entnommenen Forellen, weiteren guten Gerichten und Salaten ein gemütliches Beisammensein zu genießen. In den späten Abendstunden wurde es richtig kühl, sodass auch die letzten hartgesottenen den Weg in die warme Stube fanden.

Nun gilt es erst einmal ein herzliches Dankeschön unserer 1. Vorsitzenden Alex zu sagen, die für den reibungslosen Ablauf verantwortlich war. Auch all unseren Kuchenbäckerinnen für die wohlschmeckenden Süßigkeiten und allen anderen Personen für die vielfältigen Salatkreationen gebührt ein herzliches Danke. Denn erst ein gutes Essen trägt viel zum Gelingen einer Feier bei.

Bei angenehmen Gesprächen, Anekdoten und Geschichten verging die Zeit viel zu schnell.

Peter Zobel, Geschäftsführer

 

Senioren-Kaffee 2018

14.04.2018

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder die Ehre die Senioren mit Kaffee und leckerem selbstgebackenem Kuchen zu verwöhnen. Alle Plätze im großen Speisesaal waren besetzt, sodass wir von einem vollen Erfolg unserer Aktivität sprechen können. Klaus Kullmann sorgte mit wohl bekannten Schlagern und Evergreens für heitere Stimmung. Viele Lieder waren wohl bekannt, so dass bei vielen Bewohner Erinnerungen aus früheren Zeiten ins Gedächtnis gerufen wurde. Ein herzliches Dankeschön ergeht an alle Kuchenbäckerinnen und -bäcker, an unser Helferteam vor Ort, unseren Musikanten Klaus Kullmann und natürlich auch an das Team des BRK-Heims für die Unterstützung. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! Wir freuen uns darauf!

Eure Vorstandschaft

29. Jahreshauptversammlung

16.03.2018

Am Freitag, den 16.03.2018 fand unsere 29. Jahreshauptversammlung im Nebenzimmer des Kegelzentrums am Dormes statt. Es ist kaum zu fassen, und doch ist es so, schon wieder ist ein Jahr vergangen seit unserer letzten Jahreshauptversammlung. Ein Jahr wie im Fluge und ein Jahr, das unseren Vorstellungen entsprach. Mit dieser Einleitung eröffnete und begrüßte unsere 1. Vorsitzende  Alexandra Fuchs die anwesenden Mitglieder recht herzlich.  Weiter führte Sie aus, „Ich freue mich, dass Ihr an der heutigen Zusammenkunft teilnehmt, dies beweist doch Euer Interesse am Vereinsleben“.

Weiterlesen

Mit dem heutigen Tag, gehört ein arbeitsreiches und interessantes Vereinsjahr schon wieder der Vergangenheit an. Bevor wir in die Tagesordnung einsteigen, ist festzustellen, dass die Einladung rechtzeitig, fristgerecht und satzungsgemäß erfolgte.

Unsere 1. Vorsitzende weiter: Zusammenkommen ist der Anfang, Gemeinsamkeit der Fortschritt, Teamwork der Erfolg. Diese Devise stellte Sie an den Beginn ihres Tätigkeitsberichtes. Nur gemeinsam sind wir stark, obgleich der mannigfachsten Ansichten. Es gibt immer noch viele Aufgaben und Anforderungen zu bewältigen, deshalb müssen wir an einem Strang ziehen. Um die politische Zukunft optimal zu gestalten, so unsere Vorsitzende weiter, um unseren Mitmenschen in unserer Heimatgemeinde das Empfinden von Geborgensein und Zufriedenheit zu geben, müssen wir kooperieren, zusammenwirken, müssen uns austauschen. Neben den aktuellen politischen Geschehnissen die in jeder Kommune tagtäglich bewältigten werden müssen, sollten wir heute schon das Jahr 2020 und die in diesem Jahr anstehende Kommunalwahl, nicht außer Acht lassen. 

Nach dem man den Verstorbenen Mitglieder gedacht hatte, rief unsere 1. Vorsitzende das „abgelaufene Vereinsjahr“ per „Powerpoint“ nochmals in Erinnerung. Beginnend mit den Bildern der alljährlichen Dreikönigswanderung, Kulturfrühstück, Kaffeeklatsch im Seniorenheim und den Eindrücken aus „Goldbach glänzt“, nur um einige Events zu nennen, untermauerte Fuchs mit ihren blumigen Erläuterungen diese Präsentation, ehe sie allen Mitstreitern ein Dankeschön für ihre tatkräftige Unterstützung für die 8 abgelaufenen Veranstaltungen zurief. Ohne euer Zutun, so Fuchs weiter, wäre das alles nicht möglich.

Des Weitern berichtete Sie in ihren Ausführungen über das größte Event im diesem Jahr über den 800 Kilometer langen „Friedensstaffellauf“ anlässlich der 800 Jahrfeier der Marktgemeinde von unserer Partnergemeinde Courseulles-sur-Mer nach Goldbach für den die FWG verantwortlich zeichnet. Start ist am 06.06. morgens um 6.00 Uhr in unserer Partnergemeinde, Einlauf ins Festzelt in Goldbach am 09.06. gegen 16.00 Uhr. Unzählige Vorbereitungs- und Planungsstunden wurden bereits abgeleistet, ehe man bis zur jetzigen Tag sagen kann, dass bis auf einige Kleinigkeiten der Lauf in trockenen Tüchern ist. 1000 Dinge mussten berücksichtigt, Genehmigungen aus Frankreich, Belgien, Luxemburg und der Polizei eingeholt werden. Verpflegung, medizinische Betreuung der Läufer und Begleitpersonen sichergestellt werden und vieles mehr. Auf der Homepage „Friedenslauf 800.online“ kann man den aktuellen Stand der Vorbereitungen einsehen.

Nun ergriff 1. Bürgermeister Thomas Krimm das Wort. In seinen Ausführungen hinterfragte er die politischen Einstellungen mancher Menschen. Populismus, Rosinenpickerei, Egoismus ist in vielen Ratsgremien an der Tagesordnung. Viele Parteien bzw. Gruppierungen suchen nur noch ihren Vorteil. Ellenbogenmentalität ist an der Tagesordnung. Wir in Goldbach, so Krimm weiter, ziehen zum größten Teil an einem Strang, sicherlich gibt es da und dort Meinungsverschiedenheiten, im Grunde aber, sind sich die Verantwortlichen einig. Zwei Großprojekte stehen zurzeit noch an, das sind die Renovierung der Schulen und das Waldschwimmbad. Hier sind wir in den kommenden Jahren intensiv gefragt. Wir werden, die erfolgreiche Arbeit fortsetzen und die Entwicklung Goldbachs weiter vorantreiben. Das in den letzten 16 Jahren „Geschaffene“ kann sich sehr wohl sehen lassen und hat das Ansehen unserer Marktgemeinde nicht nur im Landkreis vergrößert. Des Weiteren so Krimm, haben wir es nicht nötig haben, Aktivitäten zu entfalten oder Einrichtungen zu schaffen, mit denen wir uns darstellen. Viel wichtiger ist es, den Bürgern zu vermitteln was Goldbach ausmacht, sich hier Wohlzufühlen.

Schatzmeister Jochen Willig gab einen detaillierten Bericht über die wirtschaftliche Lage. Die finanziellen Verhältnisse sind geordnet und zufriedenstellend. Die Revisoren Herbert Bauer und Thomas Michenfelder bescheinigten unserem Schatzmeister eine einwandfreie, transparente und nachvollziehbare Kassenführung, so dass nach der Aussprache der kompletten Vorstandschaft einstimmig Entlastung erteilt werden konnte.

In meinem Schlusswort, so unsere 1. Vorsitzende weiter, darf ich nochmals allen Mitgliedern, Verantwortlichen herzlich dafür danken, dass durch ihren persönlichen Einsatz das abgelaufene Jahr ein positives Ergebnis vorzuweisen hat. Mit dem heute Tag sind zumindest die Weichen für ein weiteres erfolgreiches Wirken gestellt. Dazu ist allerdings die Mitarbeit aller gefordert. Tragt dazu bei, dass unsere „FWG“ weiterhin so lebhaft ist und bleibt.

Goldbach, den 18.03.2018Peter Zobel, Geschäftsführer

Für Sie als PDF-Download

News 2017
News 2016

WIR ALLE SIND GOLDBACH

Unabhängig. Dynamisch. Entscheidungsfreudig. Bürgernah.